Eventfotografie / Konzertfotografie

 Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, sigma 105mm  objektiv

Zur Eventfotografie gehören alle Bereiche der Fotografie, welche mit dem Fotografieren von Events oder Ausstellungen oder Messen oder Konzerten zu tun haben.

Benötigte Technik

Bei einer Ausstellung oder Messe oder einem Konzert oder einem anderen Event soll nach Möglichkeit von dem anschliessenden Foto gut die vorherrschende Stimmung übertragen werden, welche zum Zeitpunkt der Fotoaufnahme herrschte. Du kannst hier mit einem Blitz arbeiten. Besser wäre es hier jedoch auf den Blitz zu verzichten. Vor allem weil oftmals bei Konzerten oder auch Kirchenevents ein Blitz nicht erwünscht ist. Aus diesem Grund ist es nötig, hier mit einem möglichst lichtstarken Objektiv und mit einer Kamera, deren Fotosensor möglichst geringes Bildrauschen aufweisst, zu arbeiten. Je nachdem wie weit weg das Fotomotiv ist, kann es notwendig sein entweder mit einem Objektiv mit möglichst kurzer Brennweite oder mit einem Objektiv mit möglichst langer Brennweite zu arbeiten.

Benötigtes Objektiv

Wie gerade eben erwähnt, benötigst Du für ein gutes Eventfoto oder Konzertfoto ein möglichst lichtstarkes Objektiv. Du kannst zwar auch mit einem nicht so lichtstarken Objektiv wie zum Beispiel dem Nikon Kitobjektiv 18-105mm gute Eventfotos machen, indem Du mit hohen ISO – Empfindlichkeitswerten und/oder einem Aufsteckblitz arbeitest; besser ist jedoch ein möglichst lichtstarkes Objektiv.

Die gute Nachricht für Dich zuerst; ein preiswertes Nikon Nikkor Objektiv 35mm 1.8 oder 50mm 1.8 ist für rund 200 Euro ein lichtstarkes Objektiv mit einer guten Abbildungsqualität.

Die nicht so gute Nachricht für Dich; bei dem eben von mir genannten lichtstarken Objektiv handelt es sich um eine sogenannte Festbrennweite. Das heisst, dieses Objektiv hat keinen Zoom, mit welchem Du in das Fotomotiv hinein oder aus dem Fotomotiv heraus zoomen kannst. Sprich, Du musst dann entweder näher an das Fotomotiv heran laufen oder weiter weg von dem Fotomotiv laufen. Da Du hier der Zoom bist, spricht man bei einer Festbrennweite auch davon dass sie einen Fusszoom hat.

Solltest Du bereits Landschaftsfotografie mit einem 17-50mm 2.8 Objektiv betreiben, so kannst Du dieses Objektiv auch für die Eventfotografie bzw. Konzertfotografie benutzen. Es ist mit einer Offenblende von f2.8 zwar nicht so lichtstark wie es mit einer Offenblende von 1.8 wäre, aber für unsere Zwecke ist diese Offenblende von f2.8 auch ok.

Sehr gut wäre es, falls Du bereits dass ebenfalls bei der Landschaftsfotografie genannte Sigma 18-35mm 1.8 Objektiv hättest. Denn dieses Objektiv ist, wie dort schon oben gesagt, Eines der zwei  besten Objektive in seiner Klasse.

Meine Empfehlungen an lichtstarken Objektiven für Deine Cropkamera:

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon 35mm 1.8 Nikon D5200

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon 50mm 1.8 nikon d5200

  • Sigma 105mm 2.8 Objektiv zu einem Preis von rund 450 Euro ( dieses Objektiv passt auch an eine Vollformatkamera, meinen Erfahrungsbericht mit Test findest Du hier -> klick )

Kameratester Kamera tester kamera test nikon d5100 sigma 105mm makro objektiv objetivtest objektivtester

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv sigma 18-35mm Objektivtest Objektivtester

 

Solltest Du eine Vollformatkamera verwenden, so kann ich Dir diese Objektive hier empfehlen:

Ein Hinweis noch an dieser Stelle; während Du die Objektive für Cropkameras nicht an einer Vollformatkamera benutzen kannst, so kannst Du aber die Objektive für eine Vollformatkamera auch an einer Cropkamera benutzen.

Benötigte Kamera

Für die Eventfotografie oder auch Konzertfotografie kannst Du sowohl eine Cropkamera als auch eine Vollformatkamera verwenden. Eine Vollformatkamera besitzt einen grösseren Fotosensor als eine Cropkamera. Demzufolge sind auch die einzelnen Pixel auf einem grösseren Sensor grösser als auf einem kleineren Sensor. Je grösser die einzelnen Pixel sind; um so weniger Bildrauschen tritt bei einem Foto auf, welches bei schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen wurde.

Generell gilt hier:

  • eine 36 Megapixel ( MP ) Vollformatkamera rauscht mehr als eine 24 MP Vollformatkamera
  • eine 24 MP Cropkamera rauscht mehr als eine 24 MP Vollformatkamera
  • eine 24 MP Cropkamera rauscht mehr als eine 16 MP Cropkamera

Die heutigen modernen Kameras haben alle recht viele Megapixel. Warum ist das so? Zum Einem sorgen viele Megapixel für eine hohe Auflösung. Zum Anderen spielt da auch viel Markenting der Kamerahersteller mit hinein. Wir Menschen wollen von Allem möglichst viel haben. Automatisch denken wir darum bei einer Kamera mit vielen Megapixel, dass diese Kamera besser sein muss als eine Kamera mit wenigen Megapixel. So ist es aber nicht unbedingt. Aufgrund moderner Technologien rauschen heutzutage auch moderne Kameras mit recht vielen Megapixel nicht so wie ältere Kameras mit recht vielen Megapixel. Trotzdem solltest Du bei dem Megapixel-Wahn nicht mitmachen. Was meinst Du, warum die mit rund 2500 Euro viermal so teure Cropkamera Nikon D500 Kamera mit 21 MP weniger Megapixel hat als die Nikon D5500 Kamera mit 24 MP für rund 600 Euro? Weil die Nikon D500 Kamera * rauscharm bei einer guten Auflösung sein soll. Apropos „gute Auflösung“; je mehr Megapixel ein Fotosensor hat, um so grösser ist die Auflösung.

Soltest Du am Anfang nicht so viel Geld für eine Vollformatkamera haben, so ist auch eine gute Cropkamera völlig ausreichend für gute Fotos von Konzerten bzw. Events. Ich zum Beispiel fotografiere Konzerte ausschliesslich mit der Nikon D5100 Kamera * . Alle Bilder  von meinen Konzertbildern sind mit der Nikon D5100 Kamera entstanden. Denn Test dazu findest Du hier -> Klick . Natürlich sind auch alle der Nikon D5100 Kamera nachfolgenden Kameras der Nikon D5xxx Reihe für die Konzertfotografie geeignet. Dies wären die Nikon D5200 Kamera, die Nikon D5300 Kamera und die Nikon D5500 Kamera.

 

Meine persönliche Empfehlung

Ich selbst habe seit Jahren das Sigma 18-35mm 1.8 Objektiv * im Gebrauch und kann es Dir wärmstens empfehlen. Allerdings ist der Preis von 700 Euro gegen die 350 Euro von dem 17-50mm 2.8 Objektiv auch eine Hausnummer für sich. Falls Du also nicht 700 Euro, sondern lieber nur 350 Euro für ein lichtstarkes Objektiv ausgeben möchtest, so kann ich Dir ein 17-50mm 2.8 Objektiv * ebenfalls empfehlen. Zwar habe ich selbst solch ein 17-50mm 2.8 Objektiv nicht im Gebrauch, aber Bekannte von mir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Beachte aber bitte, dass eine Offenblende von f2.8 zu f1.8 ein recht grosser Unterschied darstellt. Möchtest Du ein Offenblende von f1.8 haben und Dir aber die 700 Euro für das Sigma 18-35mm 1.8 Objektiv zu teuer sein, dann kann ich Dir auch das Nikon Nikkor 35mm 1.8 Objektiv * oder Nikon Nikkor 50mm 1.8 Objektiv * für je rund 200 Euro empfehlen.

Höchstwahrscheinlich wirst Du am Anfang erst einmal nur kleine Events oder kleine Konzerte fotografieren. Dort wirst Du unter Umständen oftmals auch nicht viel Platz nach hinten haben. Sprich, Du kannst nicht so leicht aus dem Fotomotiv heraus gehen. Deshalb empfehle ich Dir, falls Du hier eine Festbrennweite verwendest, für den Anfang das Nikon Nikkor 35mm 1.8 Objektiv zu nehmen. Aus diesem Grund war auch dieses Nikon 35mm 1.8 Objektiv mein erstes lichtstarke Objektiv gewesen, welches ich zu meinem Nikon 18-105mm Kitobjektiv hinzu gekauft hatte.

Solltest Du die rund 700 Euro zur Verfügung haben und ausgeben wollen, so würde ich Dir stattdessen das Sigma 18-35mm Objektiv empfehlen. Für den Anfang reicht aber das Nikon 35mm 1.8 Objektiv völlig aus. Zu mal es gegenüber dem Sigma 18-35mm 1.8 Objektiv auch einen entscheidenden Vorteil hat. Es ist wesentlich leichter und kompakter als das Sigma 18-35mm 1.8 Objektiv. Da das Nikon 35mm 1.8 Objektiv sehr kompakt und mit 35mm auch recht weitwinklig ist, kannst Du es auch sehr gut für die Landschaftsfotografie oder auch Streetfotografie oder auch Architekturfotografie verwenden.

Diese Bilder hier habe ich mit dem Sigma18-35mm 1.8 Objektiv gemacht:

Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, sigma 18-35mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, sigma 18-35mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, sigma 18-35mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, sigma 18-35mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, sigma 18-35mm objektiv

http://objektivtest.net/marken/

Kameratester Kamera tester kamera test nikon d5100 sigma 18-35 objektiv available fotografie licht konzert konzertfotografie

So gut wie dieses Nikon 35mm 1.8 Objektiv auch ist, es hat ausser dass es eine Festbrennweite ist noch einen entscheidenden Nachteil. Es ist nicht so gut für Portraits, und hier insbesondere für Kopfportraits, geeignet. Denn aufgrund der recht weitwinkligen Brennweite von 35mm besteht hier die Gefahr, dass unter Umständen Gesichter oder auch der ganze Körper verzerrt dargestellt werden. Möchtest Du mit einem 35mm Objektiv gute Portraits schiessen, so benötigst Du ein wenig Erfahrung in der Fotografie.

Oder aber Du nimmst für denselben Preis das Nikon 50mm 1.8 Objektiv. Mit diesem Objektiv kannst Du an einer Cropkamera gute Portraitfotos und Hochzeitsfotos machen. Allerdings musst Du hier beachten, dass dieses Objekt aufgrund der 50mm und der Brennweitenverlängerung einer Cropkamera auf kleinen Raum unter Umständen zu lang sein könnte. Auch ist dieses Objektiv weniger für Landschaftsfotos, dafür aber mehr für Konzertfotografie/Eventfotografie oder Portraitfotografie geeignet.

Diese Fotos hier habe ich mit dem Nikon 50mm 1.8 gemacht:

Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, nikon 50mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, nikon 50mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, nikon 50mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, nikon 50mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, nikon 50mm objektiv

 

Es kann auch sein, dass die Bühne zu gross ist oder aber Du ein Kopfportrait schiessen möchtest. In dem Fall würde sich ein 70-200mm 2.8 Objektiv sehr gut machen. Das dachte ich vor gut einem Jahr auch. Das Problem; solch ein Objektiv kostet rund 1000 Euro mindestens. Zu teuer für mich. Ich benötigte jedoch ein Objektiv, welches eine wesentlich längere Brennweite als 50mm hat. Da ich mich vorher auch schon mit der Makrofotografie beschäftigt hatte, fand ich das Sigma 105mm 2.8 sehr interessant. Ok, ich hatte ein wenig Zweifel, dass das Sigma 105mm Objektiv aufgrund seiner langen Brennweite von 105mm ein wenig zu lang und als Festbrennweiten Objektiv zu unflexibel ist. Schliesslich entsprechen 105mm Brennweite aufgrund der scheinbaren Brennweitenverlängerung immerhin 157,5mm Brennweite. Also eine ordentlich lange Brennweite. Ich dachte mir „Mhm, für Konzertfotos und Eventfotos ist diese Brennweite eigentlich zu lang. Jedoch kann ich sie auch sehr gut für die Tierfotografie, Portrait und Fashionfotografie und natürlich auch für die Makrofotografie einsetzen. Warum also nicht?“. Da dieses Sigma 105mm Objektiv als Makroobjektiv bauartbedingt einen recht langsamen Autofokus hat; hatte ich leichte Zweifel gehabt, ob es wirklich für die Konzertfotografie geeignet ist.

Wie Du an diesen Bildern hier siehst, ist es sehr wohl für die Konzertfotografie geeignet. Besonders wenn Du, so wie ich es gemacht habe, Einzelheiten und Kopfportraits fotografieren möchtest.

Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, sigma 105mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, sigma 105mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, sigma 105mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, sigma 105mm objektiv Kameratester, Kamera tester, kamera test ,nikon d5100 ,Kameratest, available, fotografie, available fotografie,licht, konzert , konzertfotografie, sigma 105mm objektiv

 

Da Du bei der Konzertfotografie bzw. Eventfotografie eine ähnliche Kamera wie bei der Landschaftsfotografie benötigst, bitte ich Dich wegen der entsprechenden Kamera bei der Rubrik „Landschaftsfotografie“  nachzuschauen -> klick

* Amazon Weiterempfehlungslink

Comments are closed