Kamera Nikon D750 Beratung

Kameratester, Nikon, D750, Beratung

 

Oftmals werde ich gefragt: „Hey Tom, du fotografierst doch sehr oft Konzerte.Die Bilder, welche du auf den Konzerten fotografiert hast; die gefallen mir wirklich sehr. Ich möchte das auch gern machen. Wie machst du solche Bilder und welche Kamera empfiehlst du mir dafür?“.

Meistens antworte ich dann: „Konzertfotografie ist wegen der oftmals schlechten Lichtverhältnisse und der oftmals schnellen Bewegungen der Künstler nicht ganz einfach.Jedoch können dort, wie du an meinen Bildern von Konzerten siehst fantastische Fotos entstehen.“.

Hier findest Du die Bilder von den Konzerte, welche ich fotografiert habe und Du findest hier auch Infos speziell zu der Konzertfotografie -> klick .

Weiterhin antworte ich dann: „Wenn Du wirklich gute Konzertfotos machen möchtest, dann musst du zuerst unbedingt die Grundlagen der Fotografie beherrschen. Als Nächstes ist es wichtig für Dich, die richtige Kamera und das richtige Objektiv für diesen Zweck, die Konzertfotografie, zu haben. Zuerst die schlechte Nachricht für dich; die dafür unbedingt notwendigen lichtstarken Objektive sind bis auf wenige Ausnahmen recht teuer. Ebenso die dafür notwendigen Kameras. Für die meistens dunklen bzw. schlechten Lichtverhältnisse ist bei der Konzertfotografie eher eine Vollformatkamera als denn eine Cropkamera von Vorteil. Solch eine Vollformatkamera ist meistens jedoch recht teuer. Nun die gute Nachricht für Dich. Ausser für die Konzertfotografie kannst Du die Kombination aus teurer Vollformatkamera und teuren Objektiven auch für weitere Bereiche der Fotografie wie die Eventfotografie, die Porträtfotografie, die Fashionfotografie und ebenfalls die Hochzeitsfotografie sowie die Nacht- bzw. Sternenfotografie einsetzen. Bei der Fotografie allgemein kommt es eher auf das Objektiv als denn auf die Kamera an. Eine Kombination von einem hochwertigen bzw. lichtstarken Objektiv mit einer preisgünstigen Cropkamera ist immer besser als eine Kombination von einer hochwertigen Vollformatkamera mit einem preisgünstigen und damit vielleicht nicht so qualitativ hochwertigen Objektiv. Meine Konzertfotos zum Beispiel sind alle mit meinen preisgünstigen Cropkameras Nikon D5100 Kamera * und Nikon D5200 Kamera * in Kombination mit den hochwertigen bzw. lichtstarken Objektiven Sigma 18-35mm 1.8 Objektiv *  und Sigma 105mm 2.8 Objektiv * entstanden. Daneben sind auch einige Fotos mit dem recht preiswerten und ebenfalls lichtstarken Nikon 50mm 1.8 Objektiv entstanden.“.

Diese Auskunft reicht den meisten der Leute, welche mich wegen meiner Konzertfotografie fragen, aus. Nicht wenigen Leute von ihnen fragen mich jedoch: „Tom, wenn du sagst, dass eine Vollformatkamera hochwertiger als eine Cropkamera ist; warum empfiehlst Du dann meistens eine Cropkamera und nicht eine Vollformatkamera?“.

Ich antworte ihnen: “ Ganz einfach. Wie schon gesagt, kommt es bei der Qualität der Bilder eher auf die Qualität der Objektive und weniger auf die Qualität der Kamera an. Dazu kommt noch, dass ein Objektiv meistens länger lebt als eine Kamera und darum auch nicht so oft gewechselt wird wie eine Kamera. Zu guter Letzt sparst du mit dem Kauf einer Cropkamera eine Menge Geld ein. Geld, welches du bei dem Kauf einer Vollformatkamera mehr ausgeben würdest und welches in hochwertige Objektiven besser investiert ist. Aus diesem Grund habe ich auch keine Vollformatkamera in Verwendung“.

Sie fragen mich weiter: „Tom, ich möchte aber unbedingt eine Vollformatkamera haben. Welche Kamera empfiehlst du mir für die Konzertfotografie?“. Wenn Du nun auch gern eine Vollformatkamera für die Konzertfotografie oder überhaupt eine Vollformatkamera haben möchtest, dann ist dieser Artikel hier genau der richtige Artikel für Dich.

Kamera Nikon D750 Beratung – Warum ich Dir die Nikon D750 Kamera empfehlen kann

Kameratester, Nikon, D750, Beratung

Bevor ich Dir verrate, warum ich Dir die Kamera Nikon D750 empfehlen kann; komme ich erst einmal zu einem der wichtigsten Punkte für mich:

Welche Voraussetzungen sind mir bei einer Kamera für die Konzertfotografie wichtig?

  • Sie sollte einen möglichst grossen ISO Bereich aufweisen. Sprich, sie sollte möglichst lichtempfindlich sein. Warum? Ganz einfach; je lichtempfindlicher die Kamera ist, um so geschlossener kann ich die Blende trotz schneller Belichtungszeit lassen und um so grösser ist der Bereich des Fotomotivs, welches ich scharf abbilden kann.
  • Auch sollte sie möglichst rauscharm sein bzw. möglichst wenig Bildrauschen aufweisen. Was es mit dem Bildrauschen auf sich hat, das findest Du hier -> klick
  • Des Weiteren sollte sie möglichst handlich bzw. kompakt sein. Anderen Fotografen mag das vielleicht nicht wichtig sein; mir hingegen ist es sehr wichtig.
  • Ausserdem muss sie ein Klappdisplay aufweisen. Einfach deswegen, weil ich mich für bodennahe bzw. tiefe Aufnahmen nicht in den Dreck schmeissen möchte. Auch möchte ich bei Überkopfaufnahmen noch die Kontrolle über das Bild per Live View bzw. Display haben und nicht einfach blind per Serienbild-Modus ein paar Bilder, in der Hoffnung dass sie gut werden, machen.

Wie ich zur Fotografie bzw. zur Konzertfotografie kam

Als ich 2013 mit der Fotografie anfing, war bei mir von der Konzertfotografie noch keine Rede gewesen. Ich interessierte mich nicht von Anfang an für die Konzertfotografie. Ein Freund von meiner Frau und mir war bzw. ist ein Sänger. Als wir bei ihm auf einem Konzert waren, fotografierte ich ihn. Dadurch kam ich auf den Geschmack der Konzertfotografie.

Wichtig war mir jedoch von Anfang an gewesen, dass meine neue Kamera eine digitale Spiegelreflexkamera ist. Diese Spiegelreflexkamera sollte möglichst handlich bzw. kompakt sein sowie ein Klappdisplay aufweisen.

2013 zu meinem Start wusste ich noch nicht einmal, dass man bei den Spiegelreflexkameras zwischen den Cropkameras und den Vollformatkameras unterscheidet. Für mich gab es damals nur eine Art von Spiegelreflexkameras, die Spiegelreflexkamera selbst halt. Aber selbst wenn ich damals gewusst hätte, dass es zwei verschiedene Arten von Spiegelreflexkameras gibt; ich hätte mir da keine Vollformatkamera gekauft. Denn zum Einen gab es damals noch keine Vollformatkamera, welche ein Klappdisplay gehabt hätte. Und zum Anderen hätte eine Vollformatkamera damals auch mein Budget gesprengt.

Hier die Erläuterung für Dich, was eine Vollformatkamera -> klick und eine Cropkamera -> klick ist.

Dann kamen jedoch Leute wie Du auf mich zu. Sie fragten mich, welche Vollformatkamera ich ihnen für die Konzertfotografie empfehlen könnte.

Längere Zeit gab es da nichts, was ich Dir da hätte empfehlen können. Gut ein Jahr später, im Oktober 2014, wurden meine „Gebete“ erhört. Nikon brachte mit der Nikon D750 Kamera genau die Vollformatkamera auf den Markt, welche ich mir schon immer gewünscht habe. Für mich kam sie leider zu spät. Denn ich zu diesen Zeitpunkt hatte schon meine komplette Ausstattung an hochwertigen Objektiven auf meine Nikon D5100 Kamera, eine Cropkamera, ausgerichtet. Aus diesem Grund habe ich die Kamera Nikon D750, auch wenn sie die Wunschkamera für mich ist, bis heute nicht im eigenen Gebrauch gehabt und kann Dir darum auch keinen persönlichen Test, sondern nur eine persönliche Beratung zur der Nikon D750 Kamera anbieten.

Warum ist die Nikon D750 Kamera genau die richtige Vollformatkamera für Dich bei jeder Gelegenheit?

  • Mit der Nikon D750 Kamera bekommst Du eine sehr lichtempfindliche Kamera in Deine Hände. Denn durch Vollformatsensor und der Möglichkeit, die Lichtempfindlichkeit bis auf ISO 12 800 hoch zu drehen, ist diese Kamera sehr lichtempfindlich. In Situationen mit wenig Licht, wie dies zum Beispiel bei Konzerten der Fall ist oder wenn die Verwendung eines Blitzes unerwünscht ist, kannst Du darum mit ihr gute bzw. sehr gute Fotos ohne Blitz machen.
  • Die einzelnen Pixel auf dem Sensor einer Vollformatkamera, wie dies der Fall bei dem Sensor der Kamera Nikon D750 ist, sind grösser als bei einer Cropkamera wie bei der Nikon D5100 oder Nikon D5200 Kamera. Grössere einzelne Pixel auf einem Fotosensor sorgen dafür, dass eine Vollformatkamera letztendlich Bilder mit wesentlich weniger Bildrauschen erzeugt als die der Fall bei einer Cropkamera ist. Gerade bei Konzerten erleichtern grosse einzelne Pixel Dir das Erstellen von Fotos mit wenig Bildrauschen. Denn je grösser die einzelnen Pixel auf einem Fotonsensor sind, um so weniger musst Du die ISO bei wenig Licht hoch drehen und um so weniger rauscht dann auch das Bild.
  • Durch die grösseren einzelnen Pixel auf dem Vollformatsensor bei einer Vollformatkamera kannst Du auch auch kreativer mit der Schärfentiefe arbeiten. Dies ist Insbesondere bei der Hochzeitsfotografie sowie Portraitfotografie und Fashionfotografie von Vorteil.
  • Die Nikon D750 Kamera ist, obwohl sie Vollformatkamera ist, mit 113 x 140,5 x 78 mm fast so kompakt wie dies eine Cropkamera mit 97 x 124 x 70 mm ( Höhe x Breite x Tiefe ) aus der Nikon D5xxx Reihe ist.

Kameratester, Nikon, D750, Beratung

Kameratester, Nikon, D750, Beratung

  • Es gab Zeiten, wo Du Dich bei bodennahen Aufnahmen in den Dreck schmeissen musstest oder bei Aufnahmen über dem Kopf blind fotografieren musstest. Diese Zeiten sind nun endlich auch bei den Nikon Vollformatkameras dank des Klappdisplays an Nikon D750 Kamera vorbei.

Kameratester, Nikon, D750, Beratung

  • Ihr sehr hochwertiges Gehäuse besteht zum Teil aus Magnesium. Dadurch ist die Nikon D750 Kamera besonders stabil gebaut. Auch ist das Gehäuse der Nikon D750 Kamera gegen das Eindringen von Staub und Nässe abgedichtet.
  • Die Nikon D750 Kamera besitzt zwei Schächte für Speicherkarten. Dadurch hast Du die zwei Möglichkeiten. Entweder hast Du bei einer vollen ersten Speicherkarte immer eine zweite Speicherkarte zur Hand und kannst diese zweite Speicherkarte ohne eine Kartenwechsel nutzen. Dies kann ein sehr grosser Vorteil für Dich sein. Denn es kann Situationen geben, wo genau in dem Moment, wenn Du etwas Wichtiges oder Einmaliges fotografieren möchtest; gerade gerade die erste Speicherkarte voll ist. In diesem Fall brauchst Du bei der Nikon D750 Kamera die erste Speicherkarte nicht gegen die zweite Speicherkarte auszuwechseln. Nein, Du fotografierst dann einfach weiter und speicherst dabei nun Deine Fotos auf der zweiten Speicherkarte. Später, wenn Du Zeit und/oder die Möglichkeit für einen Kartenwechsel hast, wechselst Du die erste und nun volle Speicherkarte gegen eine frische leere Speicherkarte aus. Oder aber, Du nutzt die beiden Kartenschächte so, dass auf der zweiten Speicherkarte genau dieselben Bilder wie auf der ersten Speicherkarte gespeichert werden. Dies hat für Dich nun den Vorteil, dass wenn zum Beispiel die erste Speicherkarte unbemerkt von Dir defekt ist und darum keine Bilder mehr speichert, Deine Bilder immer gespeichert werden. Ein praktisches Beispiel dafür; Du fotografierst eine Hochzeit. Nicht auszudenken, wenn Du nun bestimmte Momente von dieser Hochzeit nicht fotografieren konntest oder die Speicherkarte sie nicht gespeichert haben. Oder?

Kameratester, Nikon, D750, Beratung

Die Nachteile der Nikon D750 Kamera

Bisher habe ich für Dich nur die Vorteile der Nikon D750 Kamera aufgezählt. Natürlich besitzt sie auch ein paar Nachteile. Denn eine einhundert prozentig perfekte Kamera gibt es nicht.

  • Mit der Kamera Nikon D750  kannst Du im Serienbildmodus 6 Bilder pro Sekunde schiessen. Zum Vergleich; mit der extrem hochwertigen Cropkamera Nikon D500 Kamera, , schiesst Du im Serienbildmodus 10 Bilder pro Sekunde. Das sind rund ein Drittel mehr Bilder als Du mit der Nikon D750 Kamera im selben Zeitrahmen schiessen kannst.
  • Mit ca. 2200 Euro ist die Nikon D750 Kamera recht teuer. Die Nikon D500 Kamera kostet mit ca. 2350 Euro nur geringfügig mehr als die Nikon D750 Kamera und ist darum ähnlich teuer wie die Nikon D750.

Welche Objektive kann ich Dir für die Nikon D750 Kamera empfehlen?

Für eine Vollformatkamera, kann ich Dir folgende Objektive, empfehlen:

  • als Festbrennweite das Sigma 105mm 2.8 Objektiv*, welches sehr gut für die Makrofotografie, die Portraitfotografie, die Tierfotografie, die Hochzeitsfotografie und die Konzertfotografie geeignet ist -> mein Testbericht dazu

Kameratester, Eventfotografie, Konzertfotografie, Objektiv Sigma 105mm 2.8

  • ebenfalls als Festbrennweite das Nikon 50mm 1.8 Objektiv*, weil es sehr günstig ist und dabei gute Ergebnisse liefert

  • als Zoomobjektiv das Tamron 24-70mm 2.8 Objektiv *, welches sehr gut für die Porträtfotografie, die Hochzeitsfotografie und Konzertfotografie bzw. Eventfotografie geeignet ist

Kameratester, Eventfotografie, Konzertfotografie, Objektiv Sigma Art 35mm 1.4

  • ebenfalls als Zoomobjektiv das Nikon 70-200mm 2.8 Objektiv  *, welches sehr gut für die Porträtfotgrafie, die Hochzeitsfotografie, die Konzertfotofrafie bzw. Eventfotografie und für die Tierfotografie geeignet ist

Kameratester, Eventfotografie, Konzertfotografie, Objektiv Nikon 70-200mm 2.8

  • als preiswerte Alternative zu dem Nikon 70-200mm 2.8 Objektiv das Tamron 70-200mm 2.8 Objektiv  *, welches für dieselben Bereiche der Fotografie wie das Nikon 70-200mm 2.8 Objektiv geeignet ist

Kameratester, Eventfotografie, Konzertfotografie, Objektiv Tamron 70-200mm 2.8

Weitere sehr empfehlenswerte Objektive für die Nikon D750 Kamera als Vollformatkamera findest Du auf meiner Seite speziell für die Konzertfotografie bzw. Eventfotografie -> klick.

Mein Fazit zu der Nikon D750 Kamera

Die Kamera Nikon D750 ist eine Kamera im Spitzenbereich. Aufgrund ihres Vollformatsensors ist die Nikon D750 Kamera die perfekte Kamera für Dich, wenn Du in Bereichen der Fotografie tätig bist oder sein möchtest wo es auf eine hohe Lichtempfindlichkeit ankommt und wo Du möglichst kreativ arbeiten möchtest. Dies ist zum Beispiel bei der Konzertfotografie, der Portraitfotografie, der Fashionfotografie und der Hochzeitsfotografie oder auch der Sternenfotografie der Fall.

Kameratester, Nikon, D750, Beratung

Möchtest Du vor allem in der Sportfotografie sowie der Tierfotografie tätig sein, so ist unter Umständen eine Vollformatkamera wie die Nikon D750 Kamera nicht die richtige Kamera für Dich. Nicht dass wir uns jetzt hier missverstehen; ich rede jetzt hier von dem Bereich der extrem hochwertigen Kameras. Und hier verhält es sich nun mal so, dass wenn Du als Profi nicht hauptsächlich in der Eventfotografie und Peoplefotografie als Profi unterwegs ist; dann eine Cropkamera wie die Nikon D500 unter Umständen die bessere Wahl ist. Mehr dazu gleich in meiner persönlichen Empfehlung.

Meine persönliche Empfehlung für Dich

Wie ich schon in meinem Fazit zu der Kamera Nikon D750 anklingen lassen habe, bin ich ein wenig zwiegespalten was meine Empfehlung zu der Nikon D750 Kamera betrifft. Vor nicht all zu langer Zeit gab es die Nikon D500 Kamera noch nicht auf dem Markt. Als die Nikon D500 Kamera auf dem Markt kam, war sie noch wesentlich teurer als die Nikon D750 Kamera. Inzwischen sind jedoch sowohl die Nikon D750 Kamera als auch die Nikon D500 Kamera auf dem Markt. Damit treten im Spitzenbereich der Fotografie sowohl eine Cropkamera als auch eine Vollformatkamera gegeneinander an. Und das zu ähnlichen Preisen.

Wenn ich mich für die Kamera Nikon D750 oder die Nikon D500 Kamera entscheiden müsste, dann würden ich mich entsprechend meinen bereits vorhanden Objektiven entscheiden.

Habe ich bereits mehrere hochwertige Objektive wie das Sigma 18-35mm 1.8 Objektiv * und das Sigma 50- 100mm 1.8 Objektiv, welche nur für eine Cropkamera geeignet sind, dann würde ich mich für die Nikon D500 Kamera entscheiden.

Bin ich vor allem im Bereich der Sportfotografie bzw. der Tierfotografie, wo die scheinbare Verlängerung der Brennweite vom Vorteil ist, dann würde ich mich ebenfalls für die Nikon D500 Kamera entscheiden.

Fotografiere ich hauptsächlich Konzerte oder Hochzeiten oder Events allgemein oder Menschen allgemein oder auch Architektur, dann würde ich mich für die Nikon D750 Kamera entscheiden. Denn in diesen Bereichen ist die scheinbare Verlängerung der Brennweite einer Cropkamera eher hinderlich bzw. lässt es sich hier aufgrund der grösseren Pixel auf einem Vollformatsensor kreativer fotografieren und auch um die Lichtempfindlichkeit ist es hier besser bestellt.

Habe ich bereits mehrere hochwertige Objektive wie das Tamron 24-70mm 2.8 Objektiv * oder das Nikon 70-200mm 2.8 Objektiv *, welche sowohl für eine Cropkamera wie die Nikon D500 Kamera als auch für die Nikon D750 Kamera geeignet sind; dann würde ich mich entsprechend dem Bereich, in welchem ich bereits fotografiere bzw. in welchem ich fotografieren möchte, entscheiden. Dazu kommt noch, dass qualitativ hochwertige Objektive für Vollformatkameras, wie dies das Tamron 24-70mm 2.8 Objektiv oder das Nikon 70-200mm Objektiv sind, meistens wesentlich teurer sind als die qualitativ hochwertigen Objektive für Cropkameras wie das Sigma 18-35mm 1.8 Objektiv und das Sigma 50-100mm 1.8 Objektiv.

Um die Frage vom Anfang dieser Kaufberatung zu der Kamera Nikon D750 zu beantworten; ja, ich kann Dir auf jeden Fall die Nikon D750 Kamera für die Konzertfotografie empfehlen. Denn sie ist, wie schon gesagt, bestens für die Eventfotografie bzw. Konzertfotografie und auch allgemein zu Fotografieren von Menschen geeignet. Wichtig ist für Dich aber Eines; ob ein Bild gut wird oder nicht, das entscheidet sich weniger bei der Kamera sondern bei der Qualität des verwendeten Objektives und dem fotografischen Können von Dir.

Der Fehler, welchen viele Fotografen bei der Auswahl ihrer Kamera machen

Sie kaufen sich eine möglichst hochwertige bzw. teure Kamera. Oftmals kaufen sie sich dann gern eine Vollformatkamera.

Dabei vergessen sie aber Etwas ganz Wichtiges. Ob ein Bild gut wird oder nicht; das liegt nicht an der Kamera, sondern an der Qualität der verwendeten Objektive und an dem fotografischen Können von dem Fotografen. Meistens kaufen sie sich dann eine teure Vollformatkamera oder allgemein eine Kamera und kaufen sich dazu keine hochwertigen Objektive.

Bitte mach darum nicht auch diesen Fehler und kaufe, nur weil es IN ist und / oder weil Du das Geld dafür hast, Dir direkt eine teure Kamera aus der Profi-Abteilung wie dies bei der Kamera Nikon D750 oder der Nikon D500 Kamera der Fall ist.

Schau einmal, diese Bilder hier habe ich mit der Nikon D5100 Kamera * oder der Nikon D5200 Kamera * gemacht:

Kameratester, Nikon, D750, Beratung

Kameratester, Nikon, D750, Beratung

Kameratester, Nikon, D750, Beratung

Kameratester, Nikon, D750, Beratung

Obwohl ich diese Bilder mit einer recht günstigen Cropkamera gemacht habe, sind diese Bilder sehr gut geworden. Aufgrund meiner Erfahrung als Fotograf und weil ich hochwertige Objektive wie das Sigma 18-35mm 1.8 Objektiv ( mein Testbericht ) sowie das Sigma 105mm 2.8 Objektiv ( mein Testbericht ) benutzt habe, sind diese Fotos sehr gut geworden.

Ein letztes Wort

Wenn Du Dir also zum Beispiel für die Konzertfotografie wirklich unbedingt ein Vollformatkamera kaufen möchtest, dann ist es ok. Du kaufst Dir mit der Nikon D750 Kamera ein sehr gute Kamera. Bitte kaufe Dir diese Kamera aber nur wenn Du bereits schon entsprechend hochwertige Objektive wie das Tamron 24-70mm 2.8 Objektiv oder das Nikon 70-200mm 2.8 Objektiv in Gebrauch hast oder vor hast, diese Objektive zu kaufen.

 

Ein Hinweis noch in eigener Sache: Meine Website Kameratester wird ständig weiter ausgebaut. Viele Sachen, welche Dich vielleicht interessieren, gibt es daher leide noch nicht auf meiner Seite. So fehlt zumindest noch derzeit eine Seite von mir zu der von mir hier oft erwähnten Nikon D500 Kamera und auch ein Vergleich zwischen der Nikon D500 Kamera und der Kamera D750 fehlt noch. Ich bitte Dich hier um ein wenig Geduld und Verständnis dafür. Denn im Gegensatz zu anderen Webseiten gestaltete ich meine Website komplette alleine. Sprich, die Texte, die Recherche, die Tests, die Fotos, all diese Sachen mache allein.

*Weiterempfehlungslink zu Amazon

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen