Objektiv Nikon/Nikkor 55-300mm 4.5-5.6 Test

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon 55-300mm

Hallo, hier berichte ich Dir über meinen Objektiv Test mit dem Nikon 55-300mm und welche Erfahrungen ich damit gemacht habe.

Manchmal benötigst Du eine längere bis sehr lange Brennweite. Dies kann zum Beispiel in der Tierfotografie oder auch eingeschränkt in der Konzertfotografie sein. Mit diesem Nikon 55-300mm Objektiv stelle ich Dir ein preisgünstiges Tele-Zoom-Objektiv vor.

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon 55-300mmKamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon 55-300mmKamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon 55-300mmKamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon 55-300mm

Aufgrund des Telebereiches von 55mm bis zu 300mm, hat es an einer Cropkamera wie der Nikon D5100 Kamera *

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon 55-300mm

eine scheinbare Brennweitenverlängerung. Somit kommst Du mit diesem Objektiv an einer Cropkamera auf eine Brennweite von 82,5mm bis 450mm . Damit ist es auch gut für die Tierfotografie geeignet. Alles was Du zur Tierfotografie wissen möchtest, findest Du hier.

Nikon AF-S DX 55-300mm 4,5-5,6 VR Objektiv Beschreibung

Das Nikon AF-S DX 55-300mm/3,5-5,6 VR Objektiv * für knapp 300 Euro hat einen Zoom

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon 55-300mm

und gehört damit zu den Zoom Objektiven. Eine Beschreibung was es mit den Zoom Objektiven auf sich hat, findest Du hier

Mit einer Anfangsbrennweite von 55mm ist es im Gegensatz zum Kitobjektiv Nikon 18-105mm *

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon kitobjektiv 18-105mm

( Test und Infos dazu findest Du hier ) nicht für Aufnahmen im Weitwinkelbereich geeignet.

Bei einer mittleren Brennweite von 50mm bis 85mm ist das Nikon 55-300mm Objektiv auch für Aufnahmen im Portraitbereich in Ordnung. Da in diesem Bereich nur eine Offenblende von f4,5 bei 55mm und f4,5 bei 85mm möglich ist, ist dieses Objektiv für die Portraitfotografie einigermassen geeignet. Du kannst mit diesem Objektiv zwar bei den Portraitfotos auch mit der Unschärfe spielen, besser geht es aber mit einem für die Portraitfotografie geeigneteren Objektiv. Objektive mit einer Offenblende von f2.8 oder besser noch f1.8 bzw. f1.4 sind hier für die Portraitfotografie einfach besser geeignet. Denn mit diesen Objektiven kannst Du auch kreativer arbeiten.

Die Endbrennweite von 300mm bzw. auf das Kleinbildformat gerechneten 450mm macht das Nikon 55-300mm Objektiv zu einem günstigen Objektiv im Telebereich. Damit ist es extrem gut für weit entfernte Fotomotive und auch für die Tierfotografie geeignet.

Welche Stärken hat das Nikon 55-300mm Objektiv?

  • es ist, für das was es kann, recht günstig
  • es ist recht leicht und kompakt
  • zur Verringerung von Verwacklern hat es einen Bildstabilisator, welchen Du an der Bezeichnung „VR“ auf dem Objektiv erkennst
  • es hat einen Autofokus mit einem Objektiv eigenen Autofokus Motor, dies erkennst Du an der AF-S Bezeichnung an diesem Objektiv
  • es hat einen sehr grossen Zoombereich
  • trotz des sehr grossen Zoombereichs treten kaum Abbildungsfehler auf
  • es hat eine sehr lange Brennweite

 

Welche Schwächen hat das Nikon 55-300mm Objektiv?

  • es ist komplett aus Plastik; trotzdem ist es stabil genug
  • mit einem maximal offenen Blendenbereich von f4,5-5,6 ist es nicht gerade sehr lichstark, trotzdem kann man mit diesen Objektiv in vielen Fotobereichen sehr gut arbeiten
  • manche sagen, dass es von der Abbildungsleistung nicht so gut sein soll. Meine Meinung dazu; es sollte bei diesen günstigen Preis klar sein, daß es nicht mit solch hochpreisigen Boliden wie einem 70-200mm 2.8 Objektiv mithält. Trotzdem hat es für seine Verhältnisse ein gute Abbildungsqualität. Ich selbst konnte keine Fehler feststellen.
  • es ist speziell für Cropkameras gebaut, dies erkennst Du an der DX Bezeichnung von diesem Objektiv
  • der Autofokus ist als Aussenfokus installiert, somit drehen sich aufgeschraubte Filter leider mit

 

Objektiv Nikon/Nikkor 55-300mm 4.5-5.6 Test

Anfang Juni 2014 wollte meine Frau eine Pferdeturnier Pferde und ihre Reiter fotografieren. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits das Nikon 35mm 1.8 Objektiv *

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon 35mm 1.8 Nikon D5200

, das Nikon 50mm 1.8 Objektiv *

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon 50mm 1.8 nikon d5200

, das Nikon Kitobjektiv 18-105mm *

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv nikon kitobjektiv 18-105mm

und das Sigma 18-35mm 1.8 Objektiv *

Kamera tester kameratester objektivtest objektiv sigma 18-35mm Objektivtest Objektivtester

in Gebrauch gehabt. Das Nikon 55-300mm Objektiv war zu diesem Zeitpunkt eigentlich kein Thema für mich gewesen. Warum? Für meine damaligen Fotografiebereiche wie Streetfotografie, Architekturfotografie und Konzertfotografie auf kleinen Konzerten benötigte ich einfach keine Brennweite im langen Telebereich.

Nur dann kam wie gesagt meine Frau um die Ecke mit ihren Wunsch ein Pferdeturnier fotografieren zu wollen. Da Pferde meistens nicht direkt an einem vorbei laufen, war es darum notwendig gewesen sich eine lange Brennweite im Telebereich zuzulegen.

Diese Voraussetzungen hier sollte das neue Objektiv erfüllen:

  • es sollte eine möglichst lange Brennweite haben
  • es sollte möglichst flexibel einsetzbar sein
  • es sollte einen möglichst schnellen Autofokus haben
  • es sollte möglichst lichtstark sein
  • es sollte in unser Budget passen
  • es möglichst hochwertige Bilder machen

 

Warum das Nikon 55-300mm Objektiv?

Wie gerade geschrieben benötigte ich ein Teleobjektiv mit einer möglichst langen Brennweite, welches möglichst flexibel einsetzbar ist, welches einen möglichst schnelle Autofokus hat, welches möglichst lichtstark ist, welches möglichst hochwertige Bilder macht und welches in unser Budget passt.

Meine Erwartungen an solch ein Objektiv hätte am Besten ein 70-200mm 2.8 Objektiv erfüllt. Wenn, ja wenn nicht der Preis bzw. mein Budget gewesen wäre. Damalige rund 1000 Euro konnte ich leider nicht in solch ein Objektiv investieren. Trotzdem benötigte ich, oder besser gesagt meine Frau, solch ein Objektiv. Also musste ich schauen, welches Objektiv am Besten so einigermassen meine Erwartungen erfüllt. So kam ich auf das Nikon 55-300mm Objektiv.

Denn es hat mit maximal 300mm eine möglichst lange Brennweite, welche sogar länger als die 200mm bei dem von mir favorisierten 70-200mm 2.8 Objektiv *

8143zdwirel-_sl1500_

ist. Und auch mit den 55-300mm ist das Nikon 55-300mm flexibler einzusetzen als ein 70-200mm Objektiv. Das Nikon 55-300mm passte mit rund 300 Euro auch besser in mein Budget als ein 1000 – 2500 Euro teures 70-200mm Objektiv.

Leider musste ich aber bei diesem Objektiv auch ein paar Abstriche machen. Hier wären als negative Eigenschaften der schnelle, aber nicht so schnelle, Autofokus aufzuzählen und die nicht so grosse Lichtstärke. Damit konnte ich jedoch leben. Schliesslich kostete es auch nur 300 Euro und nicht 1000 – 2500 Euro wie ein lichtstarkes 70-200mm Objektiv mit sehr schnellen Autofokus. Wie Du anhand der Tierfotos hier siehst, ist der  Autofokus des Nikon 55-300mm ist auf jeden Fall ausreichend schnell genug. Auch bei kritischen Lichtverhältnissen konnte ich trotz der geringen Lichtstärke durch das Hochschrauben der ISO an meiner Nikon D5100 Kamera mit diesem eigentlich lichtschwachen Objektiv noch gute Fotos machen. Was es mit der ISO auf sich hat, findest Du  bei der ISO Empfindlichkeit und bei dem Magischen Dreieck zwischen Belichtungszeit, ISO Empfindlichkeit und Blendeneinstellung.

 

Das Nikon 55-300mm Objektiv im Einsatz

Nachdem klar war, dass ich dieses Nikon 55-300mm Objektiv haben möchte, bestellte ich es bei Amazon. Kurze Zeit später hielt ich es auch in den Händen. Damals konnte ich es nicht direkt selbst testen, sondern meine Frau nahm es wenige Tage später direkt zum Pferdeturnier mit, und machte dort damit super Bilder. Was mich damals sehr erstaunte; laut der maximalen offenen Blende von f4,5-5,6 dürfte es eigentlich keinen grossen Spielraum zum Spielen mit der Unschärfe geben. Gab es aber. Das verstand ich erst überhaupt nicht. Später jedoch kam ich dahinter, dass die Unschärfe auch in Abhängigkeit mit der Brennweite sowie den Abstand zum Fotomotiv steht. Was ich genau damit meine, das findest Du hier.

Wow, dachte ich, damit lässt sich dieses Objektiv ja vielleicht sogar für Portraits verwenden. Cool…

Mit dem Nikon 55-300mm Objektiv gemachte Beispielfotos

Das Nikon 55-300mm ist Eines der verkanntesten Objektive in der Fotografenwelt. Warum ist das so? Es ist so, weil:

  • es sich nur an Cropkameras einsetzen lässt
  • nicht besonders lichtstark ist
  • einen recht langsamen Autofokus hat

Anhand der folgenden Beispielbilder wirst Du erkennen, dass das Nikon 55-300mm Objektiv zu unrecht unterschätzt wird.

Tierfotografie mit dem Nikon 55-300mm Objektiv

Mit einer Brennweite von bis zu 300mm, welche aufgrund des scheinbaren Verlängerungsfaktors von 1,5 einer Brennweite von rund 450mm entspricht, lassen sich natürlich super gut Tierfotos machen. Da Tiere sich jedoch meistens recht schnell bewegen, ist hier der etwas langsame Autofokus etwas hinderlich.

kameratester ,pferd, tier, fotografie, tierfotografie, nikon 55-300

kameratester ,pferd, tier, fotografie, tierfotografie, nikon 55-300

kameratester hund tier fotografie tierfotografie kameratester hund tier fotografie tierfotografie kameratester hund tier fotografie tierfotografie

 

Landschaftsfotografie mit dem Nikon 55-300mm Objektiv

Landschaftsfotografie bedeutet Fotografie mit weitwinkligen Objektiven. Ist ja klar. Schliesslich möchten wir ja die Landschaft möglichst in voller Breite in all ihrer Schönheit auf das Foto bannen. Aber, keine Regel ohne Regelbruch. Hier erfährst Du nun einen Regelbruch in der Fotografie. Natürlich kannst Du auch mit einem Objektiv wie dem Nikon 55-300mm Objektiv, welches eine für die Landschaftsfotografie eigentlich zu lange Brennweite hat, sehr gute Landschaftsfotos machen. Es kommt halt, wie so oft in der Fotografie, einfach nur auf die richtige Bildgestaltung an.

Kameratester Kamera Tester Landschaft Landschaftsfotografie Nikon 55-300mm objektiv nordsee norddeich sonnenuntergang sonnenaufgang Kameratester Kamera Tester Landschaft Landschaftsfotografie Nikon 55-300mm objektiv nordsee norddeich sonnenuntergang sonnenaufgang Kameratester Kamera Tester Landschaft Landschaftsfotografie Nikon 55-300mm objektiv nordsee norddeich

 

Konzertfotografie mit dem Nikon 55-300mm Objektiv

Konzerte finden fast immer Abends bzw. allgemein bei dunklen Lichtverhältnissen statt. Aus diesem Grund benötigst Du hier zum Einen ein lichtstarkes Objektiv und zum Anderen eine Kamera, wo Du möglichst hoch die ISO Empfindlichkeit einstellen kannst ohne das es gross zum Bildrauschen kommt.

Bei der Nikon D5100 Kamera kannst Du für die Konzertfotografie die ISO Empfindlichkeit bis ca. ISO 1600 bis ISO 2000 einstellen, so dass es noch einigermassen mit dem Bildrauschen geht.

Sollten die Tagsüber bei recht hellen Lichtverhältnissen, wie zum Beispiel am späten Nachmittag stattfinden, so kannst Du auch das nicht wirklich lichtstarke Nikon 55-300 Objektiv ausnahmsweise für die Konzertfotografie verwenden.

Denn mit einem Brennweitenbereich von bis zu 300mm kannst du damit besonders gut Konzerte auf grossen Bühnen fotografieren. Recht helle Lichtverhältnisse natürlich vorausgesetzt.

Die Band „Spiegelblick“ bei einem Festival-Gig. Diese Band ist eine wirklich fantastische Band, deren Konzerte Du unbedingt einmal besuchen solltest.

Kameratester Kamera tester kamera test nikon d5100 nikon 55-300mm objektiv available fotografie licht konzert konzertfotografie Kameratester Kamera tester kamera test nikon d5100 nikon 55-300mm objektiv available fotografie licht konzert konzertfotografie Kameratester Kamera tester kamera test nikon d5100 nikon 55-300mm objektiv available fotografie licht konzert konzertfotografie

Fazit

Das Nikon/Nikkor AF-S DX 55-300mm 4,5-5,6 VR Objektiv ist für gut 300 Euro ein immer noch preiswertes Objektiv mit einer guten Qualität. Es ist ein sehr günstiges Portraitobjektiv für eine Cropkamera. Für Weitwinkelaufnahmen ist es aufgrund seiner 55mm Anfangsbrennweite weniger geeignet. Ebenso ist es für Portraitaufnahmen mit seiner maximalen offen Blende von f4,5-5,6 nicht das optimale Objektiv.

Meine persönliche Empfehlung

Falls Du ein preiswertes Universalobjektiv im Telebereich suchst, so bist Du mit diesem Nikon 55-300mm Objektiv * bestens bedient. Du solltest Dir jedoch über seine leichten Schwächen bei dem Autofokus und bei der nicht so grossen maximalen offenen Blende im Klaren sein.

Wenn Du Tierfotografie betreiben möchtest, so kann ich Dir dieses Objektiv empfehlen. Solltest Du vielleicht sogar Mondfotografie betreiben wollen, so kann ich Dir dieses 55-300mm Objektiv aufgrund seiner maximalen Brennweite von 300mm sogar wärmstens empfehlen.

 

* Amazon Weiterempfehlungslink

Comments are closed