Beratung Sony Alpha 6000 – Sonys günstigste Systemkamera

Wie ich auch schon bei der Beratung zu der Nikon Z30  Kamera hier schrieb, so waren und sind Systemkameras bzw. spiegellose digitale Kameras recht teuer. Jedoch gibt es auch Systemkamera, die zum Entstehungspunkt meiner Website schon recht günstig waren. Da ich jedoch auf digitale Spiegelreflexkameras und hier besonders auf die Nikon Kameras fokussiert war, spielten diese Systemkameras keine Rolle für mich. Das war ein Fehler. Mit der Sony Alpha 6000, die bereits seit 2014 auf dem Markt ist, will ich Dir solch eine digitale spiegellose Kamera vorstellen. Denn auch wenn sie acht Jahre älter als die 2022 erschienene Nikon Z30 ist, so ist die A6000 wesentlich besser als die Z30. Warum dies so ist … das erfährst Du bei dieser Beratung hier.

Bitte beachte: diese Seite enthält Weiterempfehlungslinks zu Amazon. Diese Produktempfehlungen sind durch einen grünen Button und einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Du auf diesen Button klickst, dann wirst Du per Verlinkung zu Amazon weiter geleitet. Durch diese Weiterempfehlung zu Amazon bekomme ich, wenn Du bei Amazon Etwas kaufen solltest, ein kleine Provision und zwar ohne dass Du dafür mehr für das Produkt bezahlst.

Warum solltest Du Dir die Sony Alpha 6000 Kamera kaufen?

Sie war eine der ersten DSLM auf dem Markt. Deshalb ist sie auch sehr ausgereift. Des Weiteren besitzt sie sowohl einen optischen Sucher als auch ein Klappdisplay, das sich jedoch leider nur neigen und nicht ganz nach oben oder zur Seite klappen lässt.

Sollte Dir nur der optische Sucher und das Display nicht so wichtig sein, dann bekommst Du mit der A6000 eine äußerst preisgünstige Systemkamera. Dazu gleich später mehr.

Weshalb solltest Du Dir die A6000 kaufen, wenn es doch bei Sony noch viele andere DSLM gibt?

  • sie ist die günstigste von Sonys Systemkameras
  • ihr Gehäuse ist so kompakt wie das einer Kompaktkamera

Wann solltest Du Dir die Sony A6000 nicht kaufen?

  • wenn Du Wert auf neuere Modelle legst
  • falls es Dir wichtig sein, dass Du bei Deiner Kamera auch ein Display für Selfies oder zum Video machen benötigst
  • wenn Du für Videoaufnahmen einen externen Mikrofon Eingang benötigst
  • falls Dir ein Touchscreen wichtig ist

Für welche Bereiche der Fotografie ist die Alpha 6000 am besten geeignet?

Ähnlich wie die Nikon Z30 Kamera ist die Sony am besten für die Reisefotografie sowie die Landschaftsfotografie und auch die Streetfotografie am besten geeignet. Generell lässt sie sich in allem Bereichen der Foto gut einsetzen. Allerdings solltest Du bedenken, dass sie den Vorteil ihrer kompakten Bauweise schnell verliert, wenn Du an sie ein sehr großes Objektiv schraubst.

Deshalb auch hier mein Ratschlag für Dich: überdenke, ob Du wirklich solch eine kompakte Kamera benötigst. Denn eine größere Kamera lässt sich vielfältiger einsetzen, und Du hast dadurch mehr Möglichkeiten bei der Wahl Deiner Objektive.

Technische Daten der Sony Alpha 6000 Kamera

Mich persönlich interessieren die technischen Daten einer Kamera immer recht wenig. Trotzdem sind einige für mich sehr wichtig. Auf diese Daten möchte ich hier eingehen.

  • 24 Megapixel Auflösung
  • bis zu 11 Bilder pro Sekunde im Serienbild-Modus
  • kürzeste Belichtungszeit 1/4000 Sekunde
  • bis zu ISO 25 600 Licht empfindlich

Ist die Sony Alpha 6000 ein guter Kauf?

Es kommt drauf an. Solltest Du mit den angesprochenen negativen Punkten leben können, dann ist die Sony Alpha 6000 * ein guter und vor allem preisgünstiger Kauf. Sollte Dir ein Touchscreen-Display sowie ein externer Mikro-Anschluß und ein Display mit dem Selfies möglich sind wichtig sein, dann ist sie für Dich kein guter Kauf. In diesem Fall würde ich Dir die, etwa 400 Euro teuere, Sony Alpha 6400 Kamera empfehlen. Denn sie besitzt diese genannten Sachen.

Kommentare sind geschlossen.