Kamera-Tester

Beratungen & Tests

Meine Empfehlung an spiegellosen Kameras von Nikon im Vollformat

Vorwort zu Nikons DSLM Vollformat-Kameras

Vier verschiedene Systemkameras im Vollformat bietet uns Nikon Ende 2022 an. Dies wären:

 

 

Bitte beachte auch – > diese Seite enthält auch Weiterempfehlungslinks zu Amazon. Diese Produktempfehlungen sind durch einen grünen Button und einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Du auf diesen Button klickst, dann wirst Du per Verlinkung zu Amazon weiter geleitet. Durch diese Weiterempfehlung zu Amazon bekomme ich, wenn Du bei Amazon Etwas kaufen solltest, ein kleine Provision und zwar ohne dass Du dafür mehr für das Produkt bezahlst.

Eines vorab: die Nikon Z 5 wäre für mich persönlich nichts. Denn ich finde, dass eine Profi-Kamera. und das ist eine Vollformatkamera, ein Schulterdisplay besitzen muss. Dies besitzt jedoch die Z 5 nicht.

Hier noch kurz zum Vergleichen die Schulten der Nikon Z 5 und der Nikon Z 6II Kamera:

Wenn Du jedoch rund 1000 Euro sparen willst und Dir ein Schulterdisplay nicht so wichtig ist, wie mir … dann könnte auch die Nikon Z 5 für Dich interessant sein. Aus diesem Grund lasse ich sie auch an diesem Vergleich teilhaben.

Vergleich der Nikon Systemkameras im Vollformat

Ich selbst habe es immer sehr gern, wenn ich die wichtigsten Punkte zu einem Produkt komprimiert zusammengefasst ohne viel Laberei finde. Deshalb erfährst Du im folgenden kurz zusammengefasst die wichtigsten Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Nikon DSLMs im Vollformat.

Gemeinsamkeiten aller Nikon Vollformat DSLM

  • Speicherung der Fotos sowohl im JPG-Format als auch im RAW Format, das bei Nikon NEF-Format heißt
  • Z-Anschluss an dem Du sowohl Objektive mit einem Z-Anschluß als auch mittels eines Adapters Deine alten Objektive der DSLRs mit einem F-Anschluß anschließen kannst
  • Picture – Control – System mittels dem automatische Konfigurationen wie zum Beispiel fürs Porträt bzw. für Landschaften oder kreative Konfigurationen wie zum Beispiel für traumhafte bzw. düstere Fotos möglich sind
  • Serienfotos möglich
  • Selbstauslöser vorhanden
  • Mehrfachbelichtung möglich
  • HDR vorhanden
  • Reduzierung des Flimmers während des Fotografierens
  • Autofokus als Hybrid-AF mit Phasen- & Kontrasterkennung sowie Fokus-Assistent
  • Kamera eigener Bildstabilisator vorhanden
  • TTL & i-TTL- Blitzsteuerung
  • kein integrierter Blitz vorhanden, der unter Umständen plötzlich aufklappt und einen beim professionellen arbeiten stört
  • bis auf die Nikon Z 9 ist Video in 4K möglich, bei der Z 9 ist Video in 8K möglich
  • MOV & MP4 als Video-Dateiformat, die Nikon Z 9 kann zusätzlich noch Videos im NEV Format als Video-RAW-Format aufnehmen
  • Aufnahme von Zeitraffer-Filmen möglich
  • integriertes Stereo-Mikro
  • Anschluss für externes Mikro
  • 1/4 Zoll Stativ-Gewinde
  • bis auf die Nikon Z 9 besitzen alle Nikon Vollformat DSLM ein horizontal klappbares Touch-Display, bei der Z 9 lässt sich dieses Display horizontal und vertikal neigen
  • bis auf die Nikon Z 5 besitzen alle Nikon Vollformat DSLM ein Schulterdisplay
  • Typ C-USB Anschluss
  • HDMI Ausgang/ Anschluss
  • 3,5mm Klinkenbuchse bei Audioausgang & -eingang
  • WiFi & Bluetooth vorhanden

Gemeinsamkeiten der Nikon Z 5 und der Nikon Z 6II Kamera

  • ca. 24 Megapixel
  • 1/8000 – 30 Sekunden Belichtungszeit
  • ISO 100 – 51 200
  • 273 Fokus- Messfelder

Gemeinsamkeiten der Nikon Z 7 und der Nikon Z 9 Kamera

  • ca. 45 Megapixel
  • ISO 64 – 25 600
  • 493 Fokus-Messfelder

Unterschiede zwischen Nikons digitalen Systemkameras im Vollformat

  • mit Nikons Top-Modell, der Nikon Z 9 Kamera, kannst Du Videos in 8K Qualität erstellen, während es bei Nikons anderen Vollformat DSLM 4K sind
  • die Nikon Z 5 und Z 6II besitzen 24 Megapixel Auflösung, während es bei der Nikon Z 7 und Z 9 Kamera 45 Megapixel sind
  • 273 Fokus-Messfelder bei der Nikon Z 5 und Z 6II Kamera, während es bei der Nikon Z 7 und Z 9 Kamera 493 Fokus-Messfelder  sind
  • ISO 100 – 51 200 bei der Nikon Z 5 und Z 6II Kamera, während es bei der Nikon Z 7 und Z 9 Kamera ISO 64 – 25 600  sind
  • mit der Nikon Z 9 Kamera ist eine schnellste Belichtungszeit von 1/32 000 Sekunde möglich, während sie bei Nikons anderen Vollformat DSLM 1/8000 Sekunde beträgt
  • die Nikon Z 9 Kamera besitzt ein Touch-Display, das horizontal und vertikal klappbar ist, während es bei Nikons anderen Vollformat DSLM nur horizontal klappbar ist
  • bei der Nikon Z 5 Kamera ist, im Gegensatz zu Nikons anderen Vollformat Systemkameras, kein Schulter-Display vorhanden

Welche Nikon Systemkamera im Vollformat kann ich Dir empfehlen?

Meine Favoritin ist bei Nikons digitalen spiegellosen Kameras die  Nikon Z 6II Kamera * . Denn sie steht bei mir für das beste Preisleistungsverhältnis. Im Gegensatz zur günstigeren Nikon etwa 1000 Euro günstigeren  Nikon Z 5 Kamera * besitzt sie das, mir extrem wichtige, Schulterdisplay. Diese Schulterdisplay macht für mich eine professionelle Kamera, für die die Sektion der Vollformatkameras stehen, aus.

Die  Nikon Z 7II Kamera besitzt vieles, das die Z 9 als Nikons Top-Modell auch besitzt. Dabei ist sie nur halb so teuer wie die Nikon Z 9 Kamera * .

Wenn Du in den Genuss bei der Portraitfotografie oder Hochzeitsfotografie von einer beginnenden Lichempfindlichkeit von ISO 64 kommen möchtest, dann könnte die Nikon Z7 Kamera für dich interessant sein.

Ähnliches gilt für die Auflösung in dem  Fall, wenn Du Landschaften fotografierst. Hier besitzt die Z7 einen Auflösung von 45 Megapixel, während es bei der Nikon Z6II Kamera 24 Megapixel sind.

Solltest Du jedoch eher Konzerte bzw. bei dunklen Lichtverhältnissen ohne Blitz fotografieren wollen, dann könnte die Nikon Z6II Kamera die bessere Wahl für Dich sein. Denn aufgrund ihrer geringeren Anzahl von Pixeln sind diese einzelnen Pixel größer als bei bei der Z 7. Dazu kommt noch, dass ihr ISO Bereich zwar erst bei ISO 100 beginnt, dafür jedoch auch erst bei ISO 51 200 endet. Bei der Z 7 endet er hingegen schon bei ISO 25 600. Dazu solltest Du wissen: je niedriger die ISO, umso weniger rauscht ein Foto bzw. umso höher die ISO, umso mehr rauscht ein Foto bzw. ist es körnig. Ein körniges Konzertbild ist nicht weiter schlimm.

Gitarrist beim Rockkonzert als schwarz weiß Foto

Ein körniges Porträtfoto oder Hochzeitsfoto wäre hingegen schlimm und darf deshalb nicht körnig sein.

Braut & Bräutigam schneiden Hochzeitstorte anAber, das ist Erbsen-Zählerei. Denn zum Vergleich: meine Nikon D5100 als dem Jahr 2013 besitzt gerade mal 16 Megapixel und hat einen ISO Bereich 100 – 25 600.

In diesem Artikel erfährst Du mehr zur ISO bzw. zur Lichtempfindlichkeit eines Fotosensors.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2023 Kamera-Tester

Thema von Anders Norén